Home

Akupressur / Elektroakupunktur

Was bewirkt die Akupressur bei Pferden ?

Die Anwendung der Akupressur führt zur Verbesserung des Wohlbefindens, zur Entspannung von Körper und Seele, zur Stärkung der Abwehrkräfte und beugt Verletzungen und Krankheiten vor.

Wie wird die Akupressur ausgeführt ?

Die Verspannungen werden gelöst, indem die Akupunkturpunkte mit Fingerdruck stimuliert oder massiert werden und Streichungen entlang der Meridiane ausgeführt werden. Dadurch wird der Energiefluss angeregt und ausgeglichen. Durch die gleichmässige Versorgung der Körperregionen mit Blut, kommt es zur einer Verbesserung der Blutzirkulation und des Stoffwechsels. Somit gelangen mehr Nährstoffe und Sauerstoff in unterversorgte Regionen und schädliche Stoffwechselschlacken werden abtransportiert. Weiterhin kann man mit vielen Akupressurpunkten direkt auf einzelne Organe einwirken und deren Funktion verbessern.

 

Als begleitende Therapie ist Akupressur daher bei fast allen Erkrankungen sehr hilfreich.

Beispiele: Stoffwechselerkrankungen, Arthrosen, Spat, Rückenschmerzen, Muskelverspannungen, Muskelschmerzen und alte Verletzungen.

Was ist ein Meridian ?

Die Punkte, die mit den inneren Organen oder bestimmten Körperfunktionen in Beziehung stehen, liegen auf einer Linie hintereinander. Diese Punktlinie nennt man Meridian. Je nach Diagnose und Pferdetyp werden einzelne Punkte oder ganze Meridiane behandelt.

 

Beispiel: die drei Akupunkte des Ying-Yang Ausgleichs

Ying-Yang-Ausgleich

 

Beispiel: Blasenmeridian, die Akupressur von Bl1 wirkt beruhigt. Eine Elektroakupunktur an Bl10 -> ausgeleitet an BL60 tonisiert den ganzen Meridian.

Blasenmeridian

 

zurück zur Sartseite